Wochenrückblick 20.07.15 – 24.07.2015

Wochenrückblick
Datum:        von    20.07.2015                         bis 24.07.2015  


Montag
Morgenkreis:
Thema des heutigen Tages:  „Anführer sein wollen“,  „Bestimmen, bestimmt werden“
Das Thema entstand bei den Kindern anhand der Spielsituation im Unterstand.
Aktionen während des Freispieles:
Ein Musik-Geschichten-Projekt wurde von 10 Kindern selbst erfunden und inszeniert. Die Erziehrinnen wurden dazu auch eingeladen.
Bilderbuchbetrachtung mit einer Kleingruppe zum Thema: „Feuerwehr“
Kreativangebot für die Vorschulkinder: „Wanderstecken schnitzen und gestalten“
Heute entstanden bei den Buben wilde kämpferische Spiele, die von den Erziehrinnen mit geregelt werden mussten.
Abschlusskreis:
Kinderkonferenz über das heutige Thema. Viele Fragen tauchten dazu auf z.B. soll das Spielgeschehen mit oder ohne einem Anführer bestimmt werden. Wie soll man alle Wünsche der Kinder berücksichtigen, so dass man trotzdem noch gemeinsam spielen kann. Welche Ideen und Lösungen gibt es dazu usw.
Von den Kindern kamen gute Ideen und Lösungsmöglichkeiten.
Liedeinführung:  „Wenn einer sagt ich brauch dich du…“
(Dieses Lied fördert das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gruppe)
Dienstag
Morgenkreis:
Es entstand eine Trommelgruppe mit Sabine. Es wurde mit versch. Rytmen experimentiert.
Aktionen während des Freispieles:
Das Wimmelbuch „Dorf“ wurde mit drei Kindern zur Sprachförderung gelesen.
Nach der Brotzeit konnten die Kinder barfuß gehen, da es wieder ein sehr heißer Tag war.
Abschlußkreis:
Konzentrationsspiel: „Tiere raten“
Kreisspiel: „Wille, Walle, was ist das“
Mittwoch
Morgenkreis:
Der städt. Kindergarten von Laufen kam ganz kurzfristig zu Besuch in den Waldkindergarten.
Die Eltern-Kind-Gruppe war heute auch wieder da.
Auf Wunsch einiger Kinder baute Sabine mit diesen Kindern eine Leiter aus Holz. Die Kinder nahmen die Leiter mit Begeisterung den ganzen Vormittag zum Spielen her.
Abschlusskreis:
Fingerspiele: „Der Spatz“ und „Das Kasperltheater“
Donnerstag
Morgenkreis:
Von dem großen Steckenpferd wurden die Schrauben herausgedreht, da sie nicht mehr funktionierten. Das war eine etwa 20 Min. Aktion für die Kinder, die sie entschleunigte, da sie voller Konzentration dabei waren.
Aktionen während des Freispieles:
Ein Kind entdeckte eine Raupe, über die wir im Bestimmungsbuch nachschauten.
Der Märchenplatz wurde wieder einmal besucht. Es wurde von den Kindern überprüft, ob die gebaute Brücke noch intakt war.  Die Kinder bauten an der Brücke weiter, tauschten die Bretter aus und bauten sie wieder neu zusammen. Ganz stolz gingen sie über die neu fertig gestellte Brücke hin und her.
Weiter baute eine Gruppe von Kindern an einem Haus vor dem Unterstand. Hackschnitzel wurden als Betonboden veteilt und mit den Klötzen und Bänken versch. Einteilungen und Mauern im Haus aufgebaut. Das fertige Haus diente als Wekstatt und Kaufladen.
Schlußkreis:
Reaktionsspiel: „Alle Kinder dürfen die Hände ganz schnell auf den Bauch legen…“
Mit diesem Spiel lernen die Kinder alle einzelnen Körperteile kennen.
Freitag
Aktionen während des Freispieles:
Kreativangebot: Schwerte wurden aus Weiden geschnitzt und die Griffe mit Leder umwickelt.
Aus Weidenrinden wurden Gürtel geflochten.
Kreativangebot für die Vorschulkinder: „Mit einer selbstgeschnitzten Astgabel wurde eine Stricklisel hergestellt“
Abschlusskreis:
Gespräch über die Absage des Abschlussfestes. (Warum musste es abgesagt werden?, Wie ist das mit einem Gewitter?)
Kreisspiel: „Der dicke Tanzbär“
Die Leitung für dieses Spiel übernahm ein Vorschulkind aus der Gruppe.
Was die ganze Woche sonst noch los war:
Das Thema: „Anführer oder Schef sein wollen“ ,“Bestimmen oder bestimmt werden“ beschäftigt die Kinder sehr intensiv, so dass uns dieses Thema noch eine zeitlang begleiten wird.

Liebe Grüße von Eurem Erzieherteam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.