Rückblick Februar – März 2013

Der Frühlingsanfang hat sich eingestellt – zumindest auf dem Kalender! Es ist noch gar nicht lange her, dass die Kinder mit Begeisterung Iglus, Klettermauern und Schneetiere gebaut haben. Sie gestalteten Eisbilder mit Naturmaterialien, klopften Eisstücke vom Teich und freuten sich übers Schneemann bauen. Außerdem gestalteten wir zwei Gemeinschaftsarbeiten zum Thema „Winter“. Die Kinder zerknüllten weißes Krepppapier zu kleinen Kügelchen und klebten daraus einen Schneemann. Außerdem sollten sie weißes Transparentpapier in Stücke reißen. Diese Tätigkeiten fördern die Feimotorik, beim Reißen von Papier verwendet man den sogenannten Pinzettengriff, der als Vorübung zur Schreibhaltung dient.

Doch die ersten wärmeren Frühlingstage kehren immer wieder mal ein. Die Kinder erfreuen sich an den Sonnenstrahlen, dass sie ohne Handschuhe spielen können, dass wir bereits einige Male draußen Brotzeit gemacht haben und dass sich wieder neue Spielmöglichkeiten auftun. Natürlich wurden schon die ersten Blumen entdeckt; Schneeglöckchen, Leberblümchen und das Scharbockskraut. Zum Erwachen des Frühlings wurde „Das Märchen von der Glocke des Glücks“ erzählt und ein Singspiel wurde im Kreis gespielt („Es schlief ein kleines Glöckchen“). Ein Frühlingslied wurde angestimmt und die Kinder hörten eine Imaginationsgeschichte zum Thema Sonne, Wärme, Wiese, Baum.
Nun steht bald Ostern vor der Tür und wir beschäftigen uns mit diesem Themenbereich. Zum einen geht es um religiöse Inhalte z.B. Die Geschichte der drei Bäume und wir erzählen die Geschichte Jesu. Zum anderen geht es natürlich um den Osterhasen und dazu gibt es ein Fingerspiel, Kreisspiel und Bilderbücher. Ein Hase aus Pappmasche wurde mit den Kindern in einer ausdauernden Bastelaktion geformt und bemalt.
Ein wichtiger Punkt war die Baumfällaktion in „unserem“ Wald. Es kam ein Kletterer, der den Baum hinter dem Bauwagen bestieg und kurz darauf wurde der Baum gefällt. Wir alle sahen vom Sandberg aus zu und spürten die Erschütterung, als der Baum zu Boden fiel. Danke sei an dieser Stelle gesagt an Herrn Klein, den Förster, und an seine Helfer!! Ein Danke auch an Elenore Kräuter, die uns zur Baumfällung, Werbung für die Mutter- Kind -Gruppe und für die Ostereier Suchaktion im Wald jeweils einen Artikel für die Zeitung schreibt.

Wir wünschen euch jetzt schon eine schöne erholsame Osterzeit!!Euer Erzieherinnenteam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere